Ambulante Kinderkrankenpflege Hannover

Aktuelles

Aktuelles für Eltern und Pflegepersonal

An dieser Stelle möchten wir Eltern, pflegende Angehörige und Fachkräfte über interessante Neuigkeiten aus der Pflege und interessante Aktionen und Projekte informieren.

Neues Kinderpalliativzentrum in München

Im April 2016 wurde in München am Campus Grohadern ein neues Kinderpalliativzentrum eröffnet.
Es ist das erste Zentrum mit Angliederung an eine Universitätsklinik.

Infos zum Kinderpalliativzentrum in München

Das Kinderpalliativzentrum München ist erreichbar über: www.kinderpalliativzentrum-muenchen.de

Briefmarken sammeln für Bethel. Die Ambulante Kinderkrankenpflege Sugint & Scherf macht mit.
Briefmarken Bethel

„Bethel sammelt Briefmarken und wir freuen uns auch, wenn Firmen oder Behörden ihre Geschäftspost (sofern Briefmarken aufgeklebt sind) spenden. Die Marken werden von Menschen mit Behinderung entgegen genommen, sortiert und für den Verkauf an Sammler aufbereitet. Durch diese Aufgabe haben Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Arbeit. Die Briefmarkenstelle trägt sich durch den Erlös aus dem Briefmarkenverkauf selbst.“

Weitere Infos unter: www.briefmarken-bethel.de

Presse

Mit einem offenen Arbeitszeitmodell setzt die Ambulante Kinderkrankenpflege Hannover eigene Akzente gegen den Fachkräftemangel im Pflegebereich. Pressebericht vom 2.1.2016, CAREkonkret Nr. 1, Verlagshaus Vincenz Network, Hannover

Download Presseartikel als PDF
Offenes Arbeitszeitmodell gegen den Fachkräftemangel

Presse Ambulante Kinderkrankenpflege
Hilfen für Eltern behinderter Kinder

Die gemeinnützige GmbH Anastift Leben und Lernen bietet neben dem am 1. April gestarteten Projekt „Verlässliche Begleitung“ für Eltern behinderter Kinder auch Hilfen für Eltern an, die selbst behindert sind – Elternassistenz als Unterstützung durch den ambulanten Pflegedienst des Anastifts. Die Kosten werden von der EIngliederungshilfe von Stadt und Region Hannover sowie von Kranken- und Pflegekassen übernommen.

mehr Informationen finden Sie unter: www.behinderte-eltern.com

Online-Informationsportal „Eltern infomieren.de“

Das Online Informationspartoal möchte die Vielfalt der im Internet vorhandenen Informationen für Eltern besonderer Kindern bündeln und für Eltern zur Verfügung stellen. Besondere Kinder sind Kinder, die chronisch krank ode behindert sind oder mit anderen spezifischen Besonderheiten leben

Das Portal wurde aus einem Projekt des Lehrstuhls für Heilpädagogik der Universität Köln entwickelt und biete auch für Fachleute aus dem Gesundheitsbereich interessante Links.

mehr Informationen finden Sie unter: www.elterninformieren.de

Orientierungshilfe und Informationsüberblick

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. stellt eine Broschüre zum downlowad zur Verfügung, in der sich Familien mitz behinderten Kindern orientieren und informieren können.

download unter: www.bvkm.de

Außerdendem stellt der bvkm auch ein Steuermerkblatt zur Verfügung, die Familie über Steuervorteile informiert.

Fachberatungsstelle für onkologische Fachberatung

Das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. hat eine Fachberatungsstelle für onkologische Beratung und (Langzeit-)Nachsorge für an Krebs erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien und Angehörigen eingerichtet.

einige Schwerpunkte der Arbeit:

  • eine umfassende, niedrigschwellige Beratung und Begleitung
  • Beratung bzgl. der medizinischer Nachsorge und Weiterversorgung
  • Beratung bei psychosozialen Problemen

Die Telefonische Sprechstunde ist Dienstags von 10:00-12:00 und Donnerstags von 16:00-18:00 (und nach Absprache) erreichbar unter: 0800-6008044 (kostenlos) oder per E-Mail: info@onko-beratung.de