Ambulante Kinderkrankenpflege Hannover

Wichtig zu wissen

Fahrtwege

Fort- und Weiterbildungen

Uns liegt es sehr am Herzen, unser Personal fortlaufend zu schulen. Von aktuellen Pflegethemen über Qualitätssicherung bis hin zur Geräteeinweisung bieten wir ein breites Spektrum an Fortbildungen.

Dienstzeiten

Registrierung beruflich Pflegender

Als Schulungsträger der „Registrierung beruflich Pflegender“ ermöglichen wir seit dem 1. Januar 2019 unseren Mitarbeitern, sich die Teilnahme  an hausinternen Fort- und Weiterbildungen in Form von Fortbildungspunkten gutschreiben zu lassen. Weitere Informationen und Voraussetzungen zur Registrierung finden Sie unter www.regbp.de.

Arbeiten in der Bezugspflege

Bezugspflege und Pflegeteams

Für die kontinuierliche Versorgung unserer schwerkranken Kinder und die Begleitung der Familien, ist die Bezugspflege bei uns sehr wichtig. Nur durch einen anhaltenden Kontakt kann Vertrauen entstehen und ausgebaut werden. Gerade bei Kindergarten- und Schulbesuchen liegt die Verantwortung vor Ort bei den Pflegekräften. Aufgrund dessen ist ein solides Vertrauensverhältnis für die Versorgung der Kinder unerlässlich.
Die Pflegeteams tauschen sich regelmäßig während der Dienstbesprechungen und Fallbesprechungen aus. Eine Teamleitung steht in jeder Patientenfamilie als Ansprechpartner und somit Schnittstelle zwischen Familie, Kooperationspartnern und Pflegeteam zur Verfügung

Einarbeitung beim Patienten

Die Einarbeitung vor dem Patientenkontakt

Jeder neue Mitarbeiter bekommt zunächst eine Einarbeitung im Bereich Organisatorisches und Wichtiges für den Ablauf der Versorgungen. Diese Einarbeitung findet vor einem Patientenkontakt statt.
Die individuelle fachpflegerische Einarbeitung der Familie und am Patienten wird von der Teamleitung und langjährig erfahrenen Teammitgliedern begleitet. Es wird in der Planung der Einarbeitungsphase auf individuelle Situationen der Versorgung und des Mitarbeiters Rücksicht genommen. Der Umfang und die Dauer werden im Einzelfall festgelegt. Eventuell notwendige Einweisungen in Geräte finden begleitend statt.